„Die Heide ruft“

Mirjam Mirwald & Danilo Vetter – 01. Februar 2010 – 20Uhr

Film & Gespräch – Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen

Das Filmteam disgenderbility begleitet drei Menschen mit Lernschwierigkeiten (geistigen Behinderungen) während eines Erotikworkshopwochenendes in Trebel. Im Fokus des Dokumentarfilmes steht die Auseinandersetzung mit den tabuisierten Themen Sexualbegleitung und Sexualität von Menschen mit Lernschwierigkeiten.
Sexualbegleitung wird als eine Möglichkeit vorgestellt, selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teil zuhaben. Der Film zeigt Handlungsmöglichkeiten für Professionelle auf und sensibilisiert für das komplexe Themenfeld Sexualbegleitung und Sexualität und Behinderung. Neben den Interviews mit den drei Protagonisten als Experten in eigener Sache kommen Sexualbegleiterinnen, Sexualberater und Betreuer zu Wort.

Der Dokumentarfilm ist Bestandteil einer Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin und wird im Sinne der Open Access Initiative nach der Uraufführung unter Creative Commons Lizenz zum freien Download im Internet zur Verfügung stehen.

Neben der Filmvorführung und einer an den Film anschließenden Diskussion wollen Mirjam und Danilo einen kurzen Input zu den Disability Studies bieten, da Perspektiven der Disability Studies und der Gender Studies eine wesentliche Rolle bei der Erarbeitung der Dokumentation gespielt haben.

Mirjam Mirwald hat an der Humboldt-Universität zu Berlin Rehabilitationspädagogik mit den Schwerpunkten Disability Studies, Gender, Konstruktion von Beeinträchtigung studiert. Der Film „Die Heide ruft“ war ein Teil ihrer Diplomarbeit.

Danilo Vetter studiert Gender Studies und Bibliothekswissenschaft an der Humboldt-Universität mit den Schwerpunkten auf Queer Theory, Disability Studies,Kulturwissenschaft. Er engagiert sich in vielfältiger Weise in Web2.0 Projekten wie dem Gender@Wiki, dem Genderblog, und arbeitet in der Genderbibliothek als Studentische Hilfskraft.


1 Antwort auf „„Die Heide ruft““


  1. 1 Aktuelles zur Reihe « „Wann hört Macht auf? Hier fängt Macht an. Lass uns nicht von Sex reden.“ Pingback am 19. Oktober 2009 um 21:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.